+++  15.07.2021 Schließung Einwohnermeldeamt  +++     
 

Immobilien

Mehrfamilienhaus in Groß Sperrenwalde


Ausschreibung

Mehrfamilienhaus in Groß Sperrenwalde, Seestraße 33/34

 

Öffentliche Ausschreibung

 

Die Gemeinde Nordwestuckermark beabsichtigt den Verkauf eines Mehrfamilienhauses in

Groß Sperrenwalde.

 

Objektbeschreibung:

 

Das Grundstück der Gemarkung Groß Sperrenwalde, Flur 1, Flurstück 27 mit einer Größe von 156 m², Flurstück 28 mit einer Größe von 1.046 m² und einer Teilfläche aus dem Flurstück 157 mit ca. 1.000 m², bebaut mit einem Mehrfamilienhaus, befindet sich in Groß Sperrenwalde, Seestraße 33/34 in 17291 Nordwestuckermark.

 

Das Gebäude wurde um 1932, in Massivbauweise, als II-geschossiges Wohnhaus erbaut.

Derzeit ist das Mehrfamilienhaus nicht vermietet.

Das Haus ist teilunterkellert und das Dachgeschoss ausgebaut.

Die Wohneinheiten verfügen über eine Gesamtwohnfläche von 533 m².

Das Dach ist als Mansarddach, mit Gauben ausgebildet und ausgebaut.

Es erfolgten bereits vereinzelte Modernisierungsmaßnahmen: Austausch der Fenster (2003), tlw. Bad- und Elektrosanierung.

Eine ortsübliche Erschließung: elektrischer Strom, öffentlicher Anschluss an das Trinkwassernetz und Telefon liegt vor, die Schmutzwasserentsorgung erfolgt über eine Klärgrube.

 

Auf dem Grundstück befinden sich Nebengebäude, welche sich als Schuppen bzw. Stallungen darstellen.

 

Wohnlage und Umfeld:

Die historische Entwicklung Groß Sperrenwaldes begann mit der urkundlichen Ersterwähnung 1269 mit dem Namen Theodoricus de Sperrenwalde. 1439 tauchte der Ort noch als Dorfstätte mit Äckern und Wiesen auf, danach war er über 100 Jahre verlassen und wüst. 1910 wurde das verfallene Herrenhaus zu einem prächtigen Gebäude umgebaut, das nach Ende des 2. Weltkrieges als Waisen- und Altenheim genutzt wurde und 1947 leider abbrannte. Das sich vor dem Gutshaus erstreckte Parkgelände nebst Resten des Teehäuschens steht unter Denkmalschutz. Die hier stehenden ältesten Bäume (Eichen) stammen aller Wahrscheinlichkeit nach aus der landschaftlichen Umgestaltung des einstigen Architekturparks Mitte des 19. Jahrhunderts.

 

Objektbesichtigung:

 

Besichtigungstermine können im Zeitraum vom 12.07.2021 bis 30.07.2021 telefonisch vereinbart werden.

Für die Abgabe eines Gebotes ist eine vorherige Vor-Ort-Besichtigung zwingend notwendig.

 

Verbindliche schriftliche Kaufpreisangebote, mit Angabe der zukünftig beabsichtigten Nutzung des Objekts, senden Sie bitte bis zum 31.08.2021 an:

 

Gemeinde Nordwestuckermark

SB Liegenschaften / Gebäudemanagement

Frau Schatz, Telefon 039852/479212, E-Mail:

Schönermark

Amtstraße 8 in 17291 Nordwestuckermark

 

 

 

Zuschlagserteilung:

 

Die Entscheidung zur Vergabe des Objektes erfolgt auf der Grundlage der eingereichten Gebote.

Die Gemeinde Nordwestuckermark ist nicht verpflichtet, sich für eines der eingereichten Gebote zu entscheiden.

Aufwendungen des Bieters werden nicht erstattet.

 

Daten im Überblick

 

Haustyp:                             Mehrfamilienhaus

Nutzung:                            nicht vermietet

Ausstattung:                     Ziegelmauerwerk mit Putzfassade, Mansarddächer mit Gauben und Biberschwanzdacheindeckung, Holzbalkendecken, Kunststofffenster, Holzhauseingangstür, Badezimmer mit Dusche/Badewanne, WC und Waschbecken ausgestattet

Lage:                                    Dorfinnenlage

Erschließung:                    ortsüblich

Abwasserentsorgung: Abwassergrube

Grundstücksgröße:        2.202 m²

Wohnfläche:                     533 m²

Heizung:                             Kachelöfen

Mehrfamilienhaus Groß Sperrenwalde
Mehrfamilienhaus Groß Sperrenwalde