+++  11.05.2020 Schließung Verwaltung am 22.05.2020  +++     
 

Aktuelle Informationen zu Coronavirus und Covid19

Nordwestuckermark, den 07.05.2020

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen und Hinweise zur Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 und Covid-19.

 

Nutzen Sie insbesondere die Links zu den weiterführenden Seiten.

 

 

Hotlines / Informationen zu Coronavirus

 

SARS-CoV-2  und Covid-19

Seit dem 11. Februar 2020 trägt das neuartige Coronavirus, das vorläufig mit 2019nCoV bezeichnet wurde, einen neuen Namen: SARS-CoV-2. Das Akronym SARS steht hierbei für “Schweres Akutes Atemwegssyndrom”. Die Erkrankung, welche durch SARS-CoV-2 ausgelöst wird, wird mit Covid-19 bezeichnet (Corona Virus Disease 2019).

Quelle: www.zusammengegencorona.de

 

  • Allgemeine Erstinformation und Kontaktvermittlung: (Behördennummer) 115 (www.115.de)
  • Wenn Sie Sorge haben, sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert zu haben, dann wenden Sie sich bitte zuerst telefonisch an Ihre/n Hausärztin/-arzt.
  • Wenn die Praxis zu hat, dann wenden Sie sich an den Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg: 116117 (www.116117.de)

 

  • unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22
  • Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte:
    • Fax: 030 / 340 606 607
    • Gebärdentelefon (Videotelefonie): www.gebaerdentelefon.de/bmg/

 

  • Bürgertelefon des Landkreises Uckermark: 03984 / 702222 (www.uckermark.de)
  • Bürgertelefon des Koordinierungszentrums des Landes Brandenburg: 0331 / 866 5050 (Mo - Fr 9 - 17 Uhr), E-Mail:
  • Infotelefon des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg (MWAE): 0331 / 866-1887 (optional -1888 und -1889)
  • Bürgertelefon des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LVAG): 0331 / 8683-777 (Mo - Fr 9 - 15 Uhr)
  • Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit 030 / 346 465 10

 

 

  • Unternehmen, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus in aktuelle betriebswirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, können sich an die Wirtschaftsförderung des Landes Brandenburg www.wfbb.de wenden.
  • zeintral eingerichtete Anlaufstelle: 0331 / 73061-222 (Mo - Fr 8 - 18 Uhr)
  • Regionalcenter Nordost-Brandenburg (Landkreise Oberhavel, Barnim, Uckermark): 03334 / 818 77-10

 

Historie

 

Information vom 24.04.2020

Ab Montag, 27.04.2020 gilt im Land Brandenburg die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Öffentlichen Nahverkehr sowie im Einzelhandel.Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Pressemitteilung der Staatskanzlei

 

 

Information vom 17.04.2020

Die Landesregierung beschließt erste Lockerungen der Corona Beschränkungen in Brandenburg.Die Kita_Notbetreuung wird ausgeweitet - Schulen und Einzelhandel öffnen schrittweise - Die Lage bleibt aber ernst.

Weitere Informationen auf www.brandenburg.de

Rechtsverordnung

Verwaltungsvorschrift zur Ahndung von Verstößen

 

Information vom 31.03.2020:

Das Wichtigste in Kürze: Kontaktverbot bis einschließllich 19.04.2020 verlängert, härtere Ahndung von Verstößen, Überbrückungshilfen für Kleinunternehmen und Soloselbständige

Informationen auf www.brandenburg.de

Änderung zur 2. Rechtsverordnung

Verwaltungsvorschrift zur Ahndung von Verstößen

 

Information vom 22.03.2020:

Bund und Länder einigen sich auf Kontaktverbot. Die neue Rechtsverordnung tritt am Montag, 23.03.2020 um 0.00 Uhr in Kraft.

Informationen auf www.brandenburg.de

2. Rechtsverordnung

 

Information vom 20.03.2020:

Das Land Brandenburg legt Soforthilfeprogramm für kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler auf.

Informationen auf  www.mwae.brandenburg.de

Richtlinie Soforthilfe

 

Information vom 17.03.2020:
Das Kabinett hat die Rechtsverordnung zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und Covid-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-EindV) beschlossen.

Informationen auf www.brandenburg.de

Rechtsverordnung