+++  05.05.2020 Corona-Kulturhilfe  +++     
 

Dochower Mühle

Vorschaubild

Schon 1244 wurde die Dochower Mühle - durch die günstige Lage am Quillow als Wassermühle genutzt - erstmals erwähnt. Sie ist auch heute noch über den 2003, neu fertig gestellten Landweg Schapow-Wilhelmshof zu erreichen. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude wurde von seinen Besitzern liebevoll restauriert und dient der dort lebenden Trockenfloristin Karin Stehle als Wirkungsstätte. Zu den Jahreszeiten passend sowie auch Anlässen entsprechend stellt sie aus den unterschiedlichsten Naturmaterialien Trockenfloristik in vielfältigster Weise her und bietet diese auf Verkaufsausstellungen an.